Petra Evertz

Diplom-Psychologin
Psychologische Psychotherapeutin

Seelenbegleitung

Es ist schwer, das Glück in uns zu finden. Und es ist ganz unmöglich, es anderswo zu finden.

Nicolas Chamfort

Im einfühlsamen Austausch und mit Hilfe verschiedener therapeutischer Interventionen unterstützt eine Psychotherapie zum Beispiel bei der Bewältigung von Ängsten und seelischen Verletzungen.

Dabei werden sowohl die erlernten kognitiven Verarbeitungsprozesse, als auch die nicht bewussten Anteile der eigenen Persönlichkeit betrachtet.

Der psychotherapeutische Prozess beginnt gewissermaßen bei der Schilderung der äußeren Umstände und geht dann über zur Betrachtung des eigenen Erlebens und der Empfindungen.

Durch Reflexion und durch das Einüben neuer Verhaltensweisen eröffnet sich die Möglichkeit der Entfaltung von Potentialen.

Mir gefällt die ursprüngliche Bedeutung des Begriffes Psychotherapie, als „Dienst an der Seele“ also gleichsam als Seelenbegleitung.